Sie befinden sich hier:

Bürgerservice, Politik & Verwaltung

Bild: Rathaus der Gemeinde Wiefelstede

Inhaltsbereich

Erster Herbststurm - Aufräumarbeiten dauern an – gemeindlicher Bauhof arbeitet Schäden an den gemeindlichen Straßen, Wegen und Plätzen ab


Der erste Herbststurm im Jahr 2017 kam so früh, dass viele Bäume noch ihr volles Blätterkleid trugen. In der Folge konnte eine Vielzahl von Bäumen dem Winddruck nicht standhalten und sind umgekippt oder es wurden Kronen und Äste abgerissen.
Die Feuerwehren in der Gemeinde Wiefelstede waren mit der Beseitigung von Gefahren aufgrund der entstandenen Sturmschäden vollauf beschäftigt. Der gemeindliche Bauhof musste ebenfalls zunächst ausschließlich Gefahrenstellen beseitigen.

Seit Anfang dieser Woche ist der Bauhof der Gemeinde fast ausschließlich mit den Aufräumarbeiten an den gemeindlichen Straßen, Wegen und Plätzen beschäftigt. Die Arbeiten dauern noch an. Neben den offensichtlichen Schäden ist Insbesondere ist zu kontrollieren, ob Astbrüche noch in den Bäumen entlang des rd. 320 km langen Straßen- und Wegenetzes hängen oder Bäume so nachhaltig geschädigt wurden, dass sie gefällt werden müssen.

In diesem Zusammenhang weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass die Eigentümer privater Grundstücke für die Sicherung ihrer Bäume und der Beseitigung von Schäden selbst verantwortlich sind. Auch die Reinigung von Geh- und Radwegen, Rinnen und Fahrbahnen von Gemeindestraßen bis zur Mitte der Fahrbahnen liegt in der Zuständigkeit der angrenzenden Grundstückseigentümer.

Das anfallende Astwerk sowie Laub von öffentlichen Bäumen können zu den Öffnungszeiten (Freitags von 14.00 – 18.00 Uhr, Samstags von 8.00 – 12.00 Uhr) zum Recyclinghof beim Bauhof in Wiefelstede, Stahlstraße, gebracht oder in der braunen Tonne entsorgt werden.

 




Erschließung des Bebauungsplangebietes Nr. 123/I – Bokel, Alter Mühlenweg II


Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Wiefelstede hat in seiner Sitzung am 18.09.2017 die Auftragsvergabe der Tief-bauarbeiten für die Erschließung (Erst- und Endausbau) des o. a. Bebauungsplangebietes in Höhe von insgesamt rd. 305.000,00 € (inkl. Schmutzwasserkanal) beschlossen.
 
Die Erschließungsarbeiten (Erstausbau) werden voraussichtlich in der 40. KW 2017, ab dem 04.10.2017, beginnen. Die Fertigstellung der Ersterschließungsarbeiten ist vorgesehen bis Ende November 2017.
 
Die Baustellenzufahrt zum Baugebiet wird über den Worther Weg eingerichtet werden; der Einmündungsbereich zur Landesstraße wird vorübergehend aufgeweitet.
Da die Arbeiten fast ausschließlich auf dem Gelände des Baugebietes stattfinden, wird es im Rahmen der Durchführung der Arbeiten zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen des Verkehrs auf den übrigen öffentlichen Straßen im Ortsteil Bokel kommen.
Lediglich auf der Bokeler Landstraße, L 824, wird zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für die Dauer der Durchführung der Bauarbeiten im Bereich der Einmündung des Worther Weges eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h angeordnet werden.
 
Der Endausbau des Baugebietes wird zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich in der Zeit von März – Juli 2019, stattfinden; lediglich der Spielplatz soll bereits in 2018 hergestellt und mit Spielgeräten ausgestattet werden.
 
Einzelne Fragen zu den Abläufen der Baumaßnahme können selbstverständlich jederzeit mit den K&R Ingenieuren, Herrn Tieben, Tel. 0441/94988-14, dem Fachdienst Straßen, Wege, Plätze, Herrn Schröder, Tel. 04402/965-167, oder mit dem Bauleiter vor Ort besprochen werden.
 
Mit der Vergabe der 12 Bauplätze in dem Baugebiet wird ab Mitte Oktober begonnen werden: den Antragstellern werden die Wohnbaugrundstücke gemäß den Vergaberichtlinien der Gemeinde Wiefelstede zum Erwerb angeboten werden.
 




 

Bekanntmachung 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 108 I „Thienkamp“

Geltungsbereich (ohne Maßstab):

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Wiefelstede hat in seiner Sitzung am 18.09.2017 die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 108 I beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. In der o. g. Sitzung hat der Verwaltungsausschuss ferner beschlossen, den o. g. Bauleitplan öffentlich auszulegen. Dieser liegt einschl. Begründung in der Zeit vom 29. September 2017 bis einschließlich 30. Oktober 2017 im Rathaus der Gemeinde Wiefelstede, Kirchstraße 10, Zimmer 23, 26215 Wiefelstede, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Planungsunterlagen können ebenfalls online unter www.wiefelstede.de, Rubrik „Wirtschaft, Bauen und Umwelt / Rund ums Bauen / aktuelle Bauleitplanung“ (hier unter „Planfälle“) eingesehen werden.

Während der Auslegungszeit können Stellungnahmen abgegeben werden (auch online unter o. g. Internetadresse). Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können (gem. § 4a Abs. 6 BauGB) bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Es wird darauf hingewiesen, dass die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 108 I im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB aufgestellt und von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen wird.
Ziel der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 108 I ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Wohnnutzung neben der bereits bestehenden gewerblichen Nutzung.
Diese Bekanntmachung erfolgt auch auf der Internetseite der Gemeinde Wiefelstede: http://www.wiefelstede.de.

Wiefelstede, den 21.09.2017     Pieper, Bürgermeister
 


 

Bekanntmachung 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 „Allgemeines Wohngebiet in Wiefelstede, Blumenstraße/Rosenstraße“

Geltungsbereich (ohne Maßstab):

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Wiefelstede hat in seiner Sitzung am 18.09.2017 die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. In der o. g. Sitzung hat der Verwaltungsausschuss ferner beschlossen, den o. g. Bauleitplan öffentlich auszulegen. Dieser liegt einschl. Begründung in der Zeit vom 29. September 2017 bis einschließlich 30. Oktober 2017 im Rathaus der Gemeinde Wiefelstede, Kirchstraße 10, Zimmer 23, 26215 Wiefelstede, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die Planungsunterlagen können ebenfalls online unter www.wiefelstede.de, Rubrik „Wirtschaft, Bauen und Umwelt / Rund ums Bauen / aktuelle Bauleitplanung“ (hier unter „Planfälle“) eingesehen werden.

Während der Auslegungszeit können Stellungnahmen abgegeben werden (auch online unter o. g. Internetadresse). Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können (gem. § 4a Abs. 6 BauGB) bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.
Es wird darauf hingewiesen, dass die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB aufgestellt und von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen wird.

Ziel der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Nachverdichtung im allgemeinen Wohngebiet und für eine gewerbliche Entwicklung entlang der Hauptstraße.

Die Gemeinde führt im Rahmen der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 am Donnerstag, den 05. Oktober 2017, um 18.00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses I, Kirchstraße 1, 26215 Wiefelstede, eine Bürgerversammlung gemäß § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung) durch, um die Ziele und Zwecke der o. g. Planungen öffentlich darzulegen.

Diese Bekanntmachung erfolgt auch auf der Internetseite der Gemeinde Wiefelstede: http://www.wiefelstede.de.

Wiefelstede, den 21.09.2017     Pieper, Bürgermeister
 

Entsorgung von öffentlichem Laub


Auf dem Recyclinghof der Gemeinde Wiefelstede, Stahlstraße 28, 26215 Wiefelstede, wird gemäß der kreiseinheitlichen Regelung in der Zeit vom 01. Oktober 2017 bis Ende Februar 2018 wieder ein Container für das Laub von öffentlichen Straßenbäumen bereitstehen. Bürger können dort kostenfrei das Laub von öffentlichen Bäumen abgeben.
Abgegeben werden kann auch das Laub privater Bäume, wobei dieses gebührenpflichtig ist. Nach der aktuellen Abfallgebührensatzung des Landkreises Ammerland sind für Mengen bis zum 0,25 m³ pauschal 3,00 €, für Mengen bis zu 0,5 m³ pauschal 6,00 €, ansonsten je angefangenen Kubikmeter 12,00 € zu zahlen.
Die Anlieferung von Ast- u. Strauchwerk aus Privathaushalten bis zu 5,0 m³ ist gebührenfrei.
 
Rechtlich ist die Laubbeseitigung über die Verpflichtung der Bürger zur Straßenreinigung in der Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung und der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Wiefelstede wie im Folgenden aufgeführt geregelt:
 
In den Gebieten, in denen keine maschinelle Straßenreinigung stattfindet, sind die Anlieger neben der Reinigung der Rad- und Gehwege auch für die Reinigung der Parkspuren sowie für die Reinigung der Fahrbahn bis zu Mitte zuständig.
 
Die Anlieger in den Gebieten, in denen eine maschinelle Straßenreinigung stattfindet, sind zuständig für die Reinigung der Rad- u. Gehwege. Dieses gilt auch für die Randstreifen der verkehrsberuhigten Bereiche. Für die Fahrbahn ist die Gemeinde zuständig.
 
Der Recyclinghof auf dem Bauhofgelände in der Stahlstraße in Wiefelstede ist für die Annahme von Laub und Strauchwerk freitags von 14.00 – 18.00 Uhr und samstags von 8.00 – 12.00 Uhr geöffnet.
 
Während des Zeitraumes von Oktober bis Februar wird wie auch in den Vorjahren zusätzlich einmal im Monat ein Laubcontainer für die Entsorgung von öffentlichem Laub auf dem Marktplatz in Metjendorf samstags in der Zeit von 9.00 – 13.00 Uhr (mit Aufsicht) bereitstehen.
Erstmalig wird der Container auf dem Marktplatz in Metjendorf am Samstag, den 21.10.2017, bereitstehen.
Die weiteren Termine für 2017 sind Samstag, der 11.11.2017 und Samstag, der 16.12.2017. Evtl. Zusatztermine für Januar und Februar 2018 werden ggfls. rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.
 
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verpflichtung zur Laubbeseitigung unabhängig davon gilt, ob das Laub von öffentlichen oder privaten Bäumen stammt.
 
Die entsprechenden Satzungen können auf der Internetseite der Gemeinde Wiefelstede (www.wiefelstede.de) eingesehen werden.

 




Sprungmarken

Seitenanfang | Sprungmarken oben | Meta-Navigation | Suche | Haupt-Navigation | Seiteneinführung | Unter-Navigation | Informationsbox | Inhalt | Fußbereich